Academy / Fahrschulen / Kampagne / Kannst Du Auto? / Führerschein / Jugendliche / Freiheit / Jahrbuch / Jahrbuch der Werbung

Fahrschul-Kampagne erstmals ausgezeichnet

„Kannst Du Auto?“ So lautet das Motto der neuen Kampagne der Academy Fahrschulen. Die Antwort kommt jetzt vom Jahrbuch der Werbung: Sie zeichnet den gesamten Auftritt im Sektor Dienstleistungen als bestes Projekt aus. Damit wird deutlich: Fahrschulen haben sich längst aus dem verstaubten Image eines verkehrspädagogischen Kleinbetriebs verabschiedet.

Zu ihrem zwanzigjährigen Jubiläum überraschen Academy Fahrschulen mit einer wegweisenden Werbekampagne. Jetzt wurde sie vom Jahrbuch der Werbung als bestes Projekt in der Kategorie „Dienstleistungen B2C“ erkoren. Der Auftritt inszeniert einen völlig neuen Umgang mit Mobilität und erklärt den Führerschein zum Ticket in eine neue Welt: die Welt der Erwachsenen. Die Kampagne zeigt in eindrucksvollen Bildern, wie greifbar nah Freiheit und Unabhängigkeit für Jugendliche sind. In der Fahrschule können sie die Eintrittskarte lösen. Weiterlesen

Wertschätzung ist alles

„Der Fahrschüler ist während der Fahrstunde die wichtigste Person in unserem Leben.“ Diese Klarstellung stammt von Thomas Wimmer, der sich als Fahrlehrer, Dozent und Fachautor um die Branche verdient gemacht hat. Doch in der täglichen Praxis beobachtet er häufig ein Problem: die mangelnde Wertschätzung den Fahrschülern gegenüber. Für den mobilmacher ist er diesem Thema nachgegangen und gibt Hilfestellungen in wichtigen, weil allzu menschlichen Situationen. 

Thomas Wimmer / Academy Fahrschule Wimmer / Wertschätzung / Fahrlehrer / Beruf / Weiterbildung

Thomas Wimmer

Kann man Wertschätzung lernen? Ich glaube ja! Bei der Wertschätzung geht es per Definition darum, wie ich den Wert einer Person oder einer Sache für mich einschätze. Da ich grundsätzlich darüber entscheiden kann, welche Gedanken ich denken will und welche nicht, kann ich also entscheiden, was und wen ich wertschätze – und was und wen nicht. Gleich ein Beispiel: Ein Fahrschüler, der sich aus irgendeinem Grund nicht so verhält, wie es für den Fahrlehrer gerade wünschenswert wäre, sitzt im Auto, während der Fahrlehrer noch einmal zurück in die Fahrschule geht. Dort trifft er auf einen Kollegen. Der Fahrlehrer gibt sofort seinen Unmut weiter. Jetzt wird hemmungslos über „dumme“ Fahrschüler abgelästert. Trägt diese Unterhaltung dazu bei, den Fahrschüler wertzuschätzen? Diese Situation ist unter anderem deshalb inakzeptabel, weil wir darin Dinge verknüpfen, die nichts miteinander zu tun haben. Weiterlesen

DATAPART Preisspiegel im Dezember

Preisspiegel / Fahrschule / Preise / Führerschein / Klasse B

Der Fahrschul-Preisspiegel für Dezember. Präsentiert von DATAPART Factoring

Der aktuelle Preisspiegel zum Jahresende bestätigt den positiven Trend aus den Vormonaten. Scheinbar unermüdlich strebt der durchschnittliche Bruttopreis für eine Übungsfahrt der Führerscheinklasse B in Richtung 37-Euro-Marke. Dagegen verhalten sich die Durchschnittspreise der anderen Leistungen uneinheitlich.

Weinhandlung und Fahrschule – wie geht das bitte, Herr Wittwer?

Weinhandlung und Fahrschule in einem. Das gibt’s in Deutschland nur einmal und zwar im Berliner Stadtbezirk Friedrichshain bei der Fahrschule Murmel. Andreas Wittwer hat sich mit dieser ungewöhnlichen Kombination einen Namen gemacht. Warum zusammen passt, was auf den ersten Blick nicht zusammen gehören scheint, hat er dem mobilmacher verraten.

mobilmacher: Weinhandlung und Fahrschule – was haben Sie sich dabei gedacht?

Andreas Wittwer: Als wir die Fahrschule im Jahr 2003 in der Grünberger Straße eröffnet haben, war klar, dass wir noch ein paar Quadratmeter übrig haben. Das habe ich zum Anlass genommen, ein weiteres Hobby zum Beruf zu machen: meine Leidenschaft für Wein. So wie wir keine gewöhnliche Fahrschule sind, sind wir auch keine gewöhnliche Weinhandlung. Beim Wein haben wir uns auf Geheimtipps spezialisiert. Bei uns findet man kleine Winzer, die nicht auf Menge gehen, vielleicht auch weniger bekannt sind, aber sehr gute Qualität produzieren.

Hatten Sie Probleme bei der Genehmigung?

Eigentlich nicht. Die Kombination ist zwar außergewöhnlich, aber gleichzeitig so sympathisch, dass uns niemand Steine in den Weg gelegt hat. Die Aufsichtsbehörde beim Senat für Verkehr und Betriebe hat uns lediglich geraten, mit dieser Kombination „vorsichtig“ umzugehen. Aber das ist ja selbstverständlich.

Weiterlesen

Smartphones gefährlicher als Alkohol

smartphones-alkoholDie moderne Technik ist am Steuer inzwischen gefährlicher als Alkohol. Die Zahlen des Versicherers Allianz zeigen, dass die Ablenkung durch smartphones inzwischen für mehr Unfälle sorgt als der Genuss von Alkohol. In Deutschland verstößt fast schon jeder Zweite gegen das Verbot der Handynutzung während der Fahrt. Das ist nicht nur höchst gefährlich bis tödlich. Es kann auch bei vergleichsweise harmlosen Blechschäden erhebliche Konsequenzen haben. Sicherlich wird jeder, der einen Unfall verursacht hat, versuchen, seinem Unfallgegner eine verbotene Handynutzung nachzuweisen. Erstaunlich ist aber auch eine andere Zahl: Drei Viertel aller Autofahrer fühlen sich durch die enorme Menge an verbauter Technik abgelenkt. Ein klares Indiz für verstärkten Schulungsbedarf, heute und in der Zukunft.

(Quelle: Handelsblatt, Gefährlicher Seitenblick)

Fahrschulen erwarten Umsatzsteigerung

Gute Vorzeichen für das Jahr 2o17. Der MOVING Fahrschul-Klima-Index belegt: Die deutschen Fahrschulen sind positiv gestimmt, wenn es um Zukunftsaussichten geht. Die aktuelle Pressemitteilung der MOVING im Wortlaut.

Der MOVING Fahrschul-Klima-Index fasst die Ergebnisse einer sich halbjährlich wiederholenden repräsentativen Umfrage unter 300 deutschen Fahrschulen zusammen. Die Unternehmen werden gebeten, Angaben zur vergangenen und aktuellen Geschäftslage zu machen sowie eine Prognose für das kommende Halbjahr abzugeben. Die Ergebnisse der zweiten Umfrage vom Juli 2016 liegen nun vor.

MOVING hat zusammen mit puls Marktforschung mit dem MOVING Fahrschul-Klima-Index ein Instrument geschaffen, das mehr Transparenz in den Fahrschulmarkt bringen und gleichzeitig eine Konjunkturprognose darstellen soll. Der MOVING Fahrschul-Klima-Index bildet ab, ob es mit der Branche z. B. aufwärts geht, jedoch nicht wie stark das erwartete Wachstum ist. Der Index soll ein qualitativer Frühindikator für die Konjunktur in der Fahrschulbranche sein.

moving-logoDie Antworten zu den einzelnen Fragen wurden gewichtet und zusammengefasst. Der Index kann zwischen 0 und 100 Punkten liegen und je höher die Zahl, desto besser ist die Stimmung am Markt. Der Past-Index, also die Entwicklung im letzten Halbjahr, zeigt ein positives Bild. Der Index-Wert liegt in der aktuellen Erhebung bei 73 und ist seit Januar 2016 um 2 Punkte gestiegen. Der Present-Index, also die aktuelle Geschäftslage, konnte um 3 Punkte zulegen und liegt aktuell bei 69 Punkten. Die Geschäftserwartungen, die im Future-Index zusammengefasst werden, konnten sogar um 4 Punkte zulegen. Der Wert liegt ebenfalls bei 69 Punkten.

Alle drei Indexwerte sind im Vergleich zum letzten Halbjahr gestiegen. Fahrschulunternehmen sind also nach wie vor überwiegend zufrieden, besonders mit der Entwicklung im vergangenen Halbjahr. Für die Zukunft sind sie mit ihren Erwartungen etwas verhaltener, aber dennoch optimistisch und insgesamt etwas positiver als vor einem halben Jahr. Jörg-Michael Satz, Präsident von MOVING: „Wir rechnen mit einer anhaltend positiven Entwicklung im 2. Halbjahr des Jahres 2016.“ Offenbar glauben viele Unternehmen an ein Fortbestehen der guten Geschäftsbedingungen, denn 26 % der Fahrschulen rechnen mit einer positiven Entwicklung des Betriebsergebnisses im zweiten Halbjahr 2016.

Weiterlesen

DATAPART Preisspiegel November 2016

Ab sofort jeden Monat: die aktuelle Preisentwicklung der Fahrschultarife in Deutschland. Präsentiert von DATAPART Factoring.

Fahrschule / Fahrschultarif / Grundbetrag / Fahrstunde / Theoretische Prüfung Praktische Prüfung / Überlandfahrt / Dunkelheitsfahrt / Übungsstunde / Grundbetrag Führerschein Führerscheinkosten

Der Fahrschul-Preisspiegel November 2016. Präsentiert von DATAPART Factoring

Wie die Reform in der Öffentlichkeit diskutiert wird

Interessanter Artikel kürzlich in der Stuttgarter Zeitung von Andreas Müller. Unabhängig von inhaltlichen Positionen zeigt der ausführliche Beitrag, dass die Reform des Fahrlehrergesetzes nicht nur ein Experten-Thema ist, sondern auch von der breiten Öffentlichkeit beobachtet wird. Hier der Artikel in voller Länge:

Das Fahrschulsterben ist nicht zu stoppen

Die wirtschaftliche Lage vieler Fahrschulen ist prekär. Eine Reform soll größere Einheiten ermöglichen. Von Andreas Müller

Die Reform des Fahrlehrergesetzes wird öffentlich diskutiert

Die Reform des Fahrlehrergesetzes wird öffentlich diskutiert

Der Beamte aus dem Stuttgarter Verkehrsministerium verfolgte die Diskussion über das Fahrlehrergesetz mit wachsendem Unverständnis. Immer neue Forderungen erhoben Verbandsvertreter beim Verkehrsgerichtstag 2016 in Goslar, was für den Zugang zum Beruf alles verlangt werden solle; ein Redner nach dem anderen rief nach höheren Hürden. Schließlich konterte der Ministeriale vom Podium herab mit einer provokanten Frage: Ob sich denn die Zunft der Fahrlehrer „selbst abschaffen“ wolle? Nachwuchs bekomme sie so jedenfalls kaum noch.

Der Gesandte von Winfried Hermann (Grüne) stellte sich damit gegen die große Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BFV) und an die Seite des deutlich kleineren Bundesverbandes Deutscher Fahrschulunternehmer (BDFU). Weiterlesen

Preisspiegel: 36-Euro-Marke geknackt

Qualität wird honoriert. Die Preisentwicklung in den letzten beiden Jahren wird von Fahrschulen überwiegend positiv bewertet. Die Langzeitbetrachtung des DATAPART Preisspiegels zeigt: In den letzten beiden Jahren wurde ein Plus von rund 10 % verzeichnet. Zugrunde liegen dabei die durchschnittlichen Bruttopreise der Führerscheinklasse B für eine normale Übungsfahrt. 

Fahrschulen

Im September sind die Preise über die 36-Euro-Marke geklettert

Der DATAPART Preisspiegel wird monatlich ermittelt. Alle Bruttopreise laut Preispiegel der DATAPART Factoring GmbH, Foto: photocase/Petair. Weiterverwendung bitte nur nach Anfrage.