Lage gut. Stimmung gut.

Mit dieser Feststellung kann die Fahrschulbranche in das Jahr 2017 gehen. In der DATAPART Expertenbefragung 2011 hatten 31 Prozent der Fahrschulen ihre Zukunft als gut bis sehr gut eingeschätzt. In der aktuellen Befragung 2017 waren es 57 Prozent. Auch die Beurteilung der Wettbewerbssituation hat sich in den letzten 7 Jahren nachhaltig verändert. Hatten damals nur rund 20 Prozent der Fahrschulen diese als angenehm oder normal gesehen, so ist diese Einschätzung auf 55 Prozent gestiegen.

Was für positive Veränderungen!

Gute Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer sind gesucht und deshalb kann es auch nicht verwundern, wenn über die Hälfte der Fahrschulen im Jahr 2016 die Preise angehoben haben. Eine gute Bezahlung wird zu einem immer wichtigeren Erfolgsfaktor für die Fahrschulen.

Natürlich ist nicht alles gut, denn immerhin 45 Prozent der Fahrschulen sehen ihre aktuelle Wettbewerbssituation kritisch. Jedoch haben auch sie die Chancen und Möglichkeiten, dass sich ihre Lage und damit auch ihre Stimmung positiv verändert.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.