Ausgezeichnete Partnerschaft

Nur ganz wenige haben es bislang geschafft: Aufgrund der strengen Kriterien des Deutschen Franchise-Verbandes (DFV) wurden seit 2008 lediglich 36 Markengeber mit dem GOLD-Award ausgezeichnet. Zu dieser Goldelite gehört nun auch das Konzept ACADEMY, der größte Verbund selbstständiger Fahrschulen in Deutschland.

ACADEMY behält immer die interessen der gesamten Fahrschulbranche im Blick und lebt eine Partnerschaft auf Augenhöhe. Das wurde vom F&C Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation mit der höchsten Auszeichnung honoriert.
In seiner Ausgabe Nr. 36 vom September dieses Jahres berichtet sogar das Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL über den GOLD-Award: „Herzstück der vom Münsteraner F&C-Institut entwickelten Kontrolle ist eine Zufriedenheitsbefragung aller Franchisenehmer des jeweiligen Systems.“ Tatsächlich resultiert der GOLD-Award für ACADEMY aus einer unabhängigen Umfrage unter den angeschlossenen Fahrschulen. DER SPIEGEL moniert allerdings, dass nur die wenigsten Franchisegeber so gut und transparent aufgestellt sind wie ACADEMY Fahrschulen. Man erkennt das schon an der Mitgliedschaft im DFV. Ende 2012 gehörten nur 115 der 985 Franchisegeber in Deutschland auch als Vollmitglied dem Verband an.

Dagegen lobt DER SPIEGEL die wenigen Unternehmen, die nach den strengen Kriterien des Verbandes prämiert wurden. „Die Elite des Franchisings findet sich in der sogenannten Basisliste des F&C. Wer es dahin schafft, hat den Systemcheck mit besonders gutem Ergebnis bestanden; in diesem Jahr sind es nur 25 Firmen. Die allerbesten werden mit dem GOLD-Award ausgezeichnet.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.