Augen auf bei der Berufswahl

Der DIHK berichtet davon, dass bereits mehr als ein Drittel der Betriebe im Fachkräftemangel ein Risiko für das eigene Geschäft sehen. Aktuell suchen auch über 35 Prozent der Fahrschulen in Deutschland gute Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer.

Ist das Berufsbild Fahrlehrer für junge Menschen attraktiv? Eigentlich ja, denn dieser Beruf bietet eine abwechslungsreiche Arbeit, verbunden mit einer hohen Eigenverantwortung und wirklich guten Zukunftsperspektiven, denn der Berufsstand ist heute schon überaltert. Aber auch die oft schlechten Verdienstmöglichkeiten sind ein Teil dieses Berufsbildes und belasten deutlich dessen Attraktivität.

Damit der Fahrlehrer nicht zu einem Mangelberuf wird – sofern er es nicht schon ist – müssen Voraussetzungen geschaffen werden, welche die Chancen und Möglichkeiten der beruflichen und finanziellen Karriere aufzeigen. Schon heute wissen gute Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer, was sie wert sind und das ist auch gut so, denn Lohndumping oder Saisonarbeit haben in unserer Branche nichts zu suchen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.