Die Zukunft der Fahrschulen

Wir blicken auf die Ergebnisse der 11. DATAPART Expertenbefragung 2019. Heute: Frage 2 – Wie beurteilen Sie die Wettbewerbssituation unter den Fahrschulen?

Die Ergebnisse der jüngsten 11. DATAPART Expertenbefragung 2019 liegen vor. Das Stimmungsbild, das mit den Antworten der Fahrschulunternehmer gezeichnet wird, gilt als zuverlässiger Indikator für die aktuelle Marktlage. Es handelt sich dabei um die Branchenumfrage, die am längsten durchgeführt wird. Heute schauen wir auf die zweite Frage. Wir erkundigten uns nach der Zukunft der Fahrschulen.

Wir haben gefragt: Wie beurteilen Sie die Zukunft der Fahrschulen?

Offenbar bestimmt die Gegenwart in hohem Maße die Sicht auf die Zukunft. Der Prozentsatz derer, die die Wettbewerbssituation (siehe Frage 1) als ruinös beurteilen, stimmt mit dem überein, die ihre Zukunft als sehr schwierig betrachten (nur 2,03 Prozent). Festzuhalten ist: Es sind nur wenige, die so pessimistisch in die Zukunft schauen. Über 90 Prozent der Befragten erwarten eine positive Entwicklung oder gehen von gleichbleibenden Erwartungen für die Zukunft ihrer Fahrschule aus.

Im 5-Jahres-Vergleich zeigt sich die positive Veränderung der Stimmungslage deutlich:

Die Zahl derer, die die Zukunft ihrer Fahrschule als sehr vielversprechend einschätzen, hat sich gegenüber dem Vorjahr noch einmal verdoppelt. Immer mehr Fahrschulinhaber neigen zu Optimismus, was ihre eigene Fahrschule betrifft. Signifikant ist vor allem der Rückgang beim Merkmal „angespannt“. Zu dieser vorsichtigen, leicht pessimistischen Einschätzung gelangten nur noch 7,21 Prozent der Befragten, also deutlich weniger als noch vor fünf Jahren.

Zu den weiteren Ergebnissen der 11. DATAPART Expertenbefragung 2019
Frage 3: Suchen Sie gute Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.