Die Wettbewerbssituation im Fahrschulmarkt

Die Ergebnisse der 11. DATAPART Expertenbefragung 2019 sind da. Der mobilmacher präsentiert alle Fakten und Daten. Wir beginnen klassisch – und zwar mit der Frage 1. Sie bezog sich auf Wettbewerbssituation.

Auch in diesem Jahren haben wieder viele Fahrschulunternehmer teilgenommen. Das Stimmungsbild, das mit den Antworten gezeichnet wird, gilt als zuverlässiger Indikator für die aktuelle Marktlage. Bei der DATAPART Expertenbefragung handelt sich um die Branchenumfrage, die am längsten durchgeführt wird.

Wir haben gefragt: Wie beurteilen Sie die Wettbewerbssituation unter den Fahrschulen?

lt. 11. DATAPART Expertenbefragung 2019

Fahrschulunternehmer betrachten den Wettbewerb untereinander mit zunehmender Entspannung. Auf über zwei Drittel der Befragten trifft diese Feststellung zu. Rund 71 Prozent bezeichnen die Wettbewerbssituation als angenehm oder normal. Dagegen empfinden lediglich 6 Prozent aller Befragten den Wettbewerb als extrem angespannt oder gar ruinös.

Der 5-Jahres-Vergleich veranschaulicht eine positive Entwicklung der Wettbewerbssituation über die Gesamtheit der Befragten hinweg.

lt. 11. DATAPART Expertenbefragung 2019

Gegenüber 2015 hat sich die Beurteilung der Wettbewerbssituation grundlegend gewandelt. Für das Jahr 2015 gaben deutlich weniger als ein Drittel (22,75 Prozent) der Befragten an, die Situation sei normal oder gar angenehm. Für das Jahr 2019 beträgt dieser Anteil starke 71,17 Prozent, als deutlich mehr als zwei Drittel aller Befragten. Auch die Zahl derer, die den Wettbewerb als ruinös betrachten, nimmt immer weiter ab. Im Jahr 2012 waren dies sogar noch 21,05 Prozent. Sieben Jahre sind es nur noch 2,03 Prozent.

Zu den weiteren Ergebnissen der 11. DATAPART Expertenbefragung 2019
Frage 2: Wie beurteilen Sie die Zukunft Ihrer Fahrschule?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.